Formular auf Tatsächliche Auflösung des Device anpassen

    Formular auf Tatsächliche Auflösung des Device anpassen

    Hallo.

    Ich habe bereits mehrere Apps für mein eigenes Android-Device geschrieben.
    Jedes Mal plage ich mich mit dem selben Problem herum.
    Mein Android-Device ist das Archos 64 Xenon und kann die Screen-Auflösung von 720*1280 im Portrait-Modus fahren.
    Meine Apps laufen jedoch stets mit der Auflösung 360*640.
    Wie zum Henker kann ich Delphi überreden die App für 720*1280 zu compilieren?

    Ich muss leider die Ansichten mit "Android 5" Phone" nutzen,


    da es 6" nicht gibt und ich nichts hinzufügen kann.



    Ich versteh's einfach nicht. Kann mir bitte mal jemand helfen?

    MfG
    7
    Hi SevenValues

    Die Antwort heisst: virtuelle Pixel. Bevor du mich nun aber einliefern lässt: Guck mal hier. Oder bei den WebKrauts. Die entsprechenden Links auf Selfhtml finde ich zur Zeit nicht.
    Grundsätzlich wird damit allerdings in der Regel der Viewport des Browers, als eigentllich Browser.Clientwidth, angesprochen Diese Grösse ist allerdings direkt von der Geräteauflösung abhängig.
    Ich würde die Grundeinstellungen, die dir Delphi vorgibt, übernehmen - wenn du nicht ganz genau weisst, was du tust (und allenfalls auch Umrechnungen selbst machst- viel Spass dabei), kannst du dir äusserst seltsame Nebeneffekte einhandeln.

    Gruss
    Delbor
    roase.ch/

    Was wirklich zählt, ist Intuition. Albert Einstein

    ________________

    Delbor alias Zoran
    Hallo Delbor,

    ich glaub irgendwie nicht, dass das damit zu tun hat, denn auf meinem Galaxy Tab 3 sieht es genau so aus, wie es soll.
    Vielleicht haben die Samsungs aber auch reelle Pixel und Archos virtuelle.
    Ich glaube aber eher, dass es an den Einstellungen in Delphi liegt, ich aber genau diese nicht finden kann.

    Inzwischen hab ich auch eine Ansicht mit genau der vom Hersteller angegebenen Auflösung erzeugen können. Hat nur nix genutzt.
    Wenn irgendjemand helfen kann...herzlich willkommen.

    MfG
    7